DruckenPDF

Ihr Sanitätshaus in Salzburg & Oberösterreich.


Schöne Beine - Gesunde Venen

Krampfadern und kleinere Besenreiser sind eine der häufigsten Zivilisationskrankheiten.

Unsere medizinischen Kompressionsstrümpfe verhindern eine Verschlechterung und lindern die Beschwerden (schwere Beine).

Moderne Kompressionsstrümpfe sehen wie modische blickdichte Strümpfe aus.

Kommen Sie zu uns, wir zeigen Ihnen gerne was Sie für Ihre Beine tun können!

Krampfadern (lat. Varizen) oder kleinere Besenreiser sind zu ca. 90% genetisch bedingt und können kaum durch eine Veränderung des Lebensstils verhindert werden, wenn bereits die Elterngeneration daran zu leiden hatte.

Sehr wohl kann aber durch Lebensstilveränderung (Gewichtsreduktion, Bewegung, Tragen von Kompressionsstrümpfen, Vermeiden von langem Stehen, ...) der Beginn und die Schwere der Erkrankung beeinflußt werden.

Dabei ist sicher wichtig den zuständigen Facharzt für Phlebologie, Dermatologie, Chirurgie oder den Hausarzt frühzeitig aufzusuchen und das Thema mit ihm zu besprechen.

Neben Venenoperationen oder Verödungen von kleineren Besenreisern wird er fast immer zum Tragen von Stütz- oder Kompressionsstrümpfen raten: Diese können Krampfadern zwar nicht ungeschehen machen - verhindern aber eine Verschlechterung des Krankheisbildes und führen zu einer Linderung der Beschwerden (schwere Beine).

Medizinische Kompressionsstrümpfe haben eine nach oben geringer werdende Kompression, was einen schnelleren Rückfluss des venösen Blutes zum Herzen bewirkt. Beim Tragen entsteht so das Gefühl, dass die Beine nicht mehr so schwer sind.

Die Angst vor häßlichen Gummistrümpfen aus Großmutters Zeiten ist heute unbegründet: Moderne Kompressionsstrümpfe sind von modischen blickdichten Strümpfen optisch nicht mehr zu unterscheiden. Sie sind auch in zahlreichen Farben erhältlich.

Da die Krankenkassen nur alle 6 Monate ein neues Paar bezahlen empfiehlt sich aus hygienischen Gründen die private Anschaffung zumindest eines Wechselpaares.

Nach 6 Monaten ist bei normalem Gebrauch die medizinisch notwendige Kompression verbraucht, daher ist dann erneut ein Wechsel sinnvoll und wird deshalb dann auch von den Krankenkassen wieder bezahlt.

Wenn Sie Probleme beim Anziehen des Kompressionsstrumpfes haben, dann gibt es die Möglichkeit zu komfortablen Anziehhilfen zu greifen - sie erleichtern den Alltag enorm.

Kommen Sie zu uns, wir zeigen Ihnen gerne was Sie für Ihre Beine tun können!  


Produkte

Kompressionsstrümpfe

Links zum Thema


 

Fachgeschäft für orthopädische Schuhe und Einlagen
in 5020 Salzburg, Itzlinger Hauptstraße 18
Mehr Informationen: www.ortho-auer.at